Koreanische Kampfkunst
Taekwondo / Hapkido / Karate / Kick-Boxing / Jeet Kune Do / KMAD-DO / Tai Chi / Qi Gong / Yoga 

Firmen

Führen aus der eigenen Mitte

  • Konzentration
  • Gelassenheit
  • Austrahlung
  • Flexibilät
  • Atmung
  • Haltung
  • Mut

Kampfkunst und Führungskräftetraining

Wie passt das zusammen?

Zunächst erscheint der Zusammenhang von Kämpfen und Führen ungewöhnlich. Man denkt
bei „Kämpfen“ zuerst an „Aggressivität“. Aber das Gegenteil ist in der Kampfkunst der Fall.
Ziel einer Kampfkunst ist es, die Energien konstruktiv und positiv einzusetzen.
Dies ist aber nur möglich, wenn man einen „Kampf“ kompetent führen und damit die
sinnlose Konfrontation vermeiden kann.

Das Ziel ist die Entwicklung geistiger und körperlicher Stärken durch Trainingsmethoden der Kunst der Samurai

Die Teilnehmer lernen hierbei, ihren Körper zu kontrollieren.
Aus der gewonnenen körperlichen Sicherheit erwächst Selbstbewusstsein, das sich in Auftreten und Ausstrahlung widerspiegelt.

Die Kunst der Samurai bestand vor allem in der Fähigkeit totaler Konzentration auf den Moment, das Hier und Jetzt, um in diesem Moment ihr ganzes Können in die Waagschale zu werfen.

“Tod oder Überleben entschieden sich in einem Moment.”
Daher ist das Coaching ausgerichtet auf das Gleichgewicht von körperlichen Fähigkeiten wie Körpergefühl, Atmung, Haltung, Ausstrahlung und geistigen Fähigkeiten wie Konzentration, Gelassenheit, Mut und Entschlossenheit.

KMAD-DO - Die Einheit von Geist und Körper
KMAD-DO lehrt, Konflikte souverän und zielführend anzugehen und klare, umsetzbare Lösungen zu entwickeln.
Vorausschauendes strategisches Denken und Handeln übt man im „Kleinen“, in den körperlichen Handlungen, um im „Großen“, im konzeptionellen Handeln darauf zurück-greifen zu können.

Ziele des KMAD-DO - Coaching
Es geht um Steigerung von Konzentration und Wahrnehmung und darum, die eigenen Fähigkeiten und die des Gegenübers einzuschätzen.
Eine Rolle spielt hierbei auch, sich Flexibilität in der Erfassung einer Situation anzueignen. Innere Stärke, die auf Respekt und Fairness basiert, soll erfahren und umgesetzt werden.

Bausteine und Übungen zum Erreichen dieser Ziele

o Eigene Fähigkeiten erkennen und stärken
o Eigene Ziele klären
o Grenzen setzen üben
o Konzentration und Gelassenheit üben
o Innere Ruhe finden
o Authentizität und Präsenz zeigen
o Gesprächsformen kennen und nutzen
o Körpersprache beachten
o Auf den Atem achten
o Selbstvertrauen bei Konflikten bewahren

Je nach Interessenlage wird für die Teilnehmer ein individueller Coachingplan erstellt, der Elemente der Kampfkunst, der Körperbewußtheit und der
Gesprächsführung beinhaltet.B


 
 
 
E-Mail
Anruf